Woche 1: Der Kopf raucht, der Trichter läuft über, es macht Spaß

04.10.2013 14:18 Uhr von Beate Friedrich

Mein Name ist Beate Friedrich und am 01.10.2013 habe ich meine neue Aufgabe im Bereich Vertrieb und Marketing bei der CPS-Datensysteme GmbH aufgenommen. Nach meiner kaufmännischen Ausbildung und einer Weiterbildung zur Fachwirtin arbeitete ich insgesamt 20 Jahre im Bereich Vertrieb und Marketing sowohl in der Konsum- als auch in der Investitionsgüterbranche. In meiner letzten Position war ich E-Commerce Manager bei einer großen Handelsorganisation im Bereich PKW und LKW Reifen.

Zu meiner ersten Woche bei CPS-Datensysteme GmbH lässt sich einiges sagen, „für den ersten Eindruck gibt es zum Beispiel keine zweite Chance“ heißt es ja bekanntlich und der stimmte mich bei CPS sehr positiv. Die Büros haben sehr viel Charme, Holzdielenböden, schicke Ausstattung viele Pflanzen und alles extrem organisiert, sauber und ordentlich. Das macht Eindruck auf jemanden wie mich, der neu in ein Unternehmen kommt.

Das Thema Domainregistrar war für mich völlig neu, ich bin sozusagen Quereinsteiger in der IT Branche. Das bedeutet für meine Kollegen und den Chef viel Zeit für Erläuterungen, für mich heißt das  „Informationstrichter“ auf und rein mit all den neuen Informationen. Die Produkte und Dienstleistungen sind so vielschichtig und komplex, dass mir spätestens Dienstagabend mächtig der Kopf rauchte. Alles in Allem ergeben die Abläufe jedoch auch für mich als Neuling absolut Sinn. Es ist beeindruckend, wie optimal und nachvollziehbar die Abläufe bei CPS organisiert sind.

Eine spannende neue Erfahrung für mich als Vertriebsprofi ist es, jetzt mit einem virtuellen Produkt zu handeln. In meiner Erfahrung gab es immer materielle Produkte, die man auch anfassen kann. Eine große Rolle spielte beim Verkauf sogar die Haptik, also das „Anfassen“ der Produkte. Dieses wertvolle Werkzeug findet nun keinen Einsatz mehr, denn eine Domain können wir nicht in die Hand nehmen.

Bei CPS sind es neben dem Registrardienst eben viele wichtige Zusatzdienstleistungen, die Möglichkeit sich aus mehr als 75 TLDs zu bedienen und natürlich die professionelle Software zur Verwaltung von Domains. Ich freue mich schon darauf, diese Werkzeuge einzusetzen. Es gibt auch nach einer Woche bereits Ideen, wie wir die CPS Kunden dabei unterstützen können, noch erfolgreicher zu sein.

Auch heute am Freitag gab es wieder viel Neues zu entdecken und das wird in den nächsten Wochen und Monaten auch so bleiben – darauf freue ich mich jetzt schon. Soll mal einer behaupten, man könne mit 41 Jahren nicht ein komplett neues „Produkt“ erlernen :-)

Also, ich freue mich und bin sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Es wäre schön, wenn mein Netzwerk sich um Menschen vergrößert, die ähnliche Erfahrungen machen oder auch wertvolle Tipps geben können, die in der Domainwelt hilfreich sind.

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

*
*
*
* - Pflichtfeld